Meine story...jetzt will man mich zum 3.mal operieren..

Moderatoren: sh-tom, sh-nicko

Antworten
gilera12988
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 13 Sep 2011 19:27

Meine story...jetzt will man mich zum 3.mal operieren..

Beitrag von gilera12988 » 14 Sep 2011 22:25

Hallo liebes Forum,
ich möchte hier mal meine meine Geschichte mit den ständigen Schulterproblemen erzählen. Vielleicht habt ihr auch Rat für mich.

Alles fing vor 2 Jahren an, wo bei einem Unfall eine Schulterluxation zugezogen habe. Nach der Einrenkung und 2 Monate später schickte mich der Unfallchirurg zum MRT. Befund: (in eigenen Worten) Labrum durch Luxation beschädigt. Daraufhin wurde ich sofort operiert wobei ein Titan-Anker platziert wurde.
6Wochen nach der OP fing ich mit der Krankengymnastik an und merkte schon, etwas stimmt da nicht. Beim leichten Schütteln der Schulter nach unten konnte ich fühlen wie die Schulter fast raus und wieder reinging.
Dieses instabile Gefühl teilte ich dem Unfallchirurgen und dem Chefarzt der mich operiert hatte mir, doch beide waren der Meinung die Muskulatur müsste durch Tranieren aufgebaut werden. Als ich dann mit der Krankengymnastik abeschlossen hatte, besuchte ich regelmäßig ein Fitnessstudio um die Muskulatur zu stärken.

Doch im Februar dieses Jahres passierte nochmal das Schlimmste: beim Fussbalspielen habe ich mir erneut eine Luxation zugelegt und wurde wieder ins Krankenhaus gebracht. Neue Aufnahme ergaben einen Riss des Ankerfadens. Eine erneute OP stand mir wieder bevor. Somit wurden mir weitere 2 Titananker oder Schrauben (weiß nicht genau was das ist) eingesetzt.

Seitdem ist alles nur viel schlimmer geworden. Es traten neue Beschwerden auf sowie Eingeschränkte Bewegung beim hochheben des Armes, Nachtschmerzen und was noch heftiger war, bei gewissen Bewegungen fühlte/fühle ich ein Reiben des Knochen mit den Sehnen (bin mir nicht sicher ob es die Sehnen sind) auf jeden Fall ist ein Reiben da. Habe nach der 2. OP nach der Genesung angefangen zu tranieren und gehofft diese Beschwerden damit loszuwerden. Doch bis jetzt hat sich nichts verändert!

Jetzt kommt der Knaller: War gestern beim Chefarzt im Krankenhaus um endlich zu gucken woran das liegt dass Schmerzen und Reiben vorhanden sind. Mir wurde zuerst ein Röntgenbild gemacht so sah das aus:
http://imageshack.us/f/716/im000001.jpg/

Der Arzt meinte aufgrund der Tatsache dass die Enden der beiden Anker rausgucken, entsteht der Schmerz. Er will mich jetzt nochmal operieren und diese Anker entfernen.

Ich bin mir sehr unsicher ob ich mich jetzt zum 3.Mal wieder opererien lassen soll. Ich glaube langsam dass ich zu einem Spezialist gehen sollte und dem das alles zeigen. Was würdet ihr mir empfehlen?

MFG