Arthro MRT Schulter links

Moderatoren: sh-tom, sh-nicko

Antworten
moadonis
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 08 Apr 2010 17:14

Arthro MRT Schulter links

Beitrag von moadonis » 09 Apr 2010 10:40

Guten Tag allerseits !

Ich bin 24 Jahre alt und habe seit einem Tennisspiel vor etwa 2 Monaten Schmerzen in der linken Schulter. Die Schmerzen spüre ich vorrallem im Ruhezustand nicht aber bei bestimmten bewegungen. Meine Orthopädin hat mir als erstes eine Schleimbeutelentzündung diagnostiziert und gleich eine Cortison Injektion gesetzt. Danach wurden die Schmerzen nicht besser. Worauf eine Röntgen Untersuchung --> Keine Kalkschulter, und eine Sonographie der linken Schulter folgten --> leicht erhöhtes Echo der Supraspinatus Sehne ? Vor dem Unfall habe ich regelmässig Krafttraining betrieben.

So und nun zum meiner Frage, hier der MRT Befund -->

MR-tmomographisch kein Beweis für ein pathologisches Kontrastmittel-Extravasat, Regulärer Verlauf sowie unauffällige Binnenstruktur sämtlicher Sehnen und Muskeln der Schulterrotatoren. Acromion-Form Typ III mit angedeutetem, diskretem Überragen anterior und lateral und Verschmälerung des Subacromialraumes auf ca. 5mm. Sehr diskreter Erguss in der Bursa subacromlalls/subdeltidea. Unauffälliges AC-Gelenk. Normale Form und Lage der langen Bizepssehne, Regelrechtes Glenoid, Labrum und glenohumerale Ligamente.

Beurteilung:

- Kein Anhaltspunkt für eine Rotatorenmanschettenruptur oder Tendinose der Rotatorensehen, Angedeutet Hakenförmig übergreifendes Acromion Typ III mit Verschmälerung des Subacromialraumes auf ca. 5mm als indirekter Anhaltspunkt für ein Impingement der Supraspinatussehne.
- Sonst reguläres Artho-MRI der linken Schulter.

Was bedeutet dieser Bericht genau ?

Ich habe jezt seit dem Unfall kein Kraftsport mehr betrieben und mache seit 4 Wochen Physio Therapie mit Rotatorentraining, Massagen u.s.w

Wie soll ich jetzt weiterverfahren ? Vorrallem bezüglich des Trainings? Die Schulterhilfe habe ich bestellt und sie sollte heute ankommen.

Danke im Voraus

Freundliche Grüsse
moadonis
Gruss

Benutzeravatar
sh-tom
Moderator
Moderator
Beiträge: 382
Registriert: 28 Okt 2004 14:14
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von sh-tom » 12 Apr 2010 21:45

Hallo moadonis,
hast Du die Schulterhilfe bekommen? Kannst Du damit problemlos trainieren?

Gruss

SH-Tom

moadonis
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 08 Apr 2010 17:14

Beitrag von moadonis » 13 Apr 2010 09:11

Ja konnte meine Schulterhilfe gestern abholen, und habe sie dan auch gleich einmal ausprobiert.

zuerst mit 2 kleinen pet Flaschen 2 Sätze an 20 Wiederholungen zum aufwärmen und dann 2 Sätze a 15 Wiederholungen mit den Blauen Bändern.

Während des Trainings spührte ich ein ziehen und danach hatte ich das gefühl pulsierende leichte schmerzen zu haben, etwa bis 1 Stunde nach dem benutzen der Schulterhilfe. Dann am Aben hatte ich jedoch das Gefühl das die Schmerzen für eine gewisse Zeit ganz Weg waren.

Heute wieder der typische dauerbrennschmerz ?!

Werde jedoch weitertrainieren mit der SH, viel kaputt machen kann ich ja nicht ;)


Gruss

moadonis
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 08 Apr 2010 17:14

Beitrag von moadonis » 24 Apr 2010 22:30

Hallo

Bis jetzt habe ich etwa 6 mal mit der Schulterhilfe trainiert und konnte mich auch steigern. Bin jetzt bei 2 Aufwärmsätzen mit zwei 0.33 l Flaschen und 4 x 20 Wiederholungen mit den blauen Bändern angelangt.

Die Schmerzen sind jedoch immer noch gleich, nach dem Training spüre ich die Schulter etwas mehr.

Ist das normal, dass noch keine Besserung eingetreten ist ? Hoffe das mir jemand Antworten kann.

Gruss