Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Moderator: sh-tom

jpw1991
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 23 Mär 2021 12:13

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von jpw1991 » 24 Mär 2021 09:55

Hallo ihr Lieben,

glücklicherweise bin ich durch Zufall auf dieses Forum und das Thema aufmerksam geworden, da ich selbst seit ca. 1 Jahr an zahlreichen beschriebenen Symptomen leide und langsam verzweifle.

Ich las von einer WhatsApp-Gruppe. Ist das korrekt? Existiert die Gruppe noch? Wer fügt denn die Nutzer/Nummern hinzu? Würde mich sehr freuen, Teil der Gruppe zu werden & sich so schneller austauschen zu können.

Ich freue mich sehr auf eure Antworten & danke schon jetzt von Herzen für die Hilfe!

Liebe Grüße!

Matze86
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 03 Jan 2021 20:03

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Matze86 » 27 Mär 2021 11:43

Hi Zusammen,

Erstmal schön, dass hier wieder eine rege Diskussion stattfindet.
Ich finde, über WhatsApp verkommt sowas schnell zu ner kurzweiligen Diskussion, die sich dann aber mehr um die aktuelle Situation dreht und weniger mit Dingen über längere Zeiträume.
Ich bevorzuge dann doch das Forum.

Viele Sachen, die ich hier gelesen hab, kenne ich auch.Bspw den Tipp zum Nackenkissen bekam ich damals vom HNO-Arzt, der meinte, meine Halsmuskeln wären total unterschiedlich "trainiert".

Das empfohlene Kissen werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren, die 100 Euro sinds mir allemal wert.

Was ich auch noch im Hinterkopf hab, ist eine Fußmassagematte, bemerke nämlich immer wieder die Verbindung zwischen aufkommenden verkrampften Zehen/Füßen und den Problemen im Rücken.


Ach und noch eins nebenbei:
Bin geschockt, wie viele von euch schon vom Arzt Betablocker verschrieben bekamen. Das scheint in diesem Land ganz locker aus dem Handgelenk geschüttelt zu werden, trotz hohem Suchtfaktor und erheblichen Nebenwirkungen.
Da ich im Hanfverband engagiert bin, weiß ich, dass hierfür Cannabis eine tolle Alternative wär. Da dieses Naturkraut in diesem Land leider ideologisch bedingt angesehen wird wie die Ausgeburt der Hölle, muss man sich hierfür in die Kriminalität begeben oder einen wirklich wirklich aufgeschlossenen Arzt finden.
Schlafstörungen und Durchschlafprobleme kenne ich nach Konsum zumindest keine. Gibt ja viele, die das schon von der (halb)-legalen CBD-Variante berichten, aber dafür benötigt es hohe Dosierungen, die man in Drogerien und Märkten aber nicht bekommt.
Aber falls sich jemand mal mit der Materie auseinandersetzen will, hier spricht einer mit Erfahrung ;)

Bertabea
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 21 Mär 2021 20:56

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Bertabea » 01 Apr 2021 15:49

Hlllo alle zusannen,
Auch ich bin hier durch zufall in diesem forum angekommen und bin irgendwie erlei chtert das ich nicht allein mit meinen problemen bin.
Eigentlichisgbei mir alle so gelaufen wiebei den meisten von eu h
Herz, rücken, magen und darmbeschwerden mit notarzt , krankenhaus und allen aerzten und behandlungen die man si h so orstellt.
Und auSer hohem blutdruck kein befund.und den blutdru kbezweifel i h au h manchmal ob das so stimmt.
Nun habeich im sommer 2020fesrgestelltdas ich tatsächli h beim treppensteigen schlecht
luft bekomme. Dank u nserem super terminvergabe bei ärzten habe i h vor 2 wochen die lun genuntersuchung abgeschlossen.
Asthma, copd, laktosetoleranz . Da ich bereits letztes jahr einen herzkatheder und dieses jahr herzultrasChall UND BELASTUNGS ekg hatte
Habe ich das herz ausgeschlossen. Lunge ok . Evt leicht copd ((habe lange geraucht) nun kann i h kaum och vernüüftig laufen ohne ausser atem zu kommen und habe immer das gefühl von einer art aufwallen unter dem hals im brustkorb(also in nähe des herzens)
Das mac ht mich ganz verrückt . kann kaum schlafen, wache jede stunde auf un d ab 3 kann ich gar nicht mehr einschlafen .habe schmerzen
Im oberen rü cken welcher bei wärme besser wird.
Und ständig das gefühl es iT doch das herz. Termin beim kardio mitte juli. Wenn ich ni hts tue und viel liege wird alles besser.
Hat jemand von euch auch diese pro leme ?? Ich würde mich sehrüber eine antwort freuen
Alles liebe für euch und viellei jhti ist soein forum besser als jeder arzt :lol: :) :D eure bea

Nuan
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 11 Mär 2021 23:03

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Nuan » 13 Apr 2021 18:35

@bertabea
Hallöchen! War zwar bisschen schwierig zu lesen aber habe es dennoch geschafft 😂
Also der Belastungstest mit EKG zeigt eigentlich schon das gleiche wie Treppen steigen. Das du beim Steigen dann schwer atmen kannst kommt dann wsl schon eher durch die COPD, die haben das so an sich.

Warst du schon beim Orthopäden?
Ich habe bei mir gemerkt, dass ich durch das dehnen mit Faszienrolle schon Erleichterung spüre. Aber grundsätzlich haben die VES nicht aufgehört bis ich mal bei einem Ostheopaten war. Es ist zwar wieder so das ich die VES habe aber ich habe das Gefühl als ob ich mit dehnen schon was anrichten kann.


@Matze86
Betablocker? Suchtpotenzial??? BITTE zeig mir die Wissenschaftliche Studie, die dies belegt. Und wenn du keine hast würde ich dich darum bitten das verteilen von Fehlinformationen zu unterlassen.
Ich arbeite auf einer Toxikologischen Station (sprich Vergiftungen aller Art und Sucht) und das ist Schwachsinn. Bestätigt jeder Toxikologe. Aber dann was von Cannabis reden, klar.

Bertabea
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 21 Mär 2021 20:56

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme stiller reflux????

Beitrag von Bertabea » 17 Apr 2021 13:22

Hallo Nuan, vielen Dank für deine nachricht und sorry das ich soviele Fehler hatte.
Ja ich habe wohl eine leichte copd aber eigentlich ist das atmen nicht so das problem.
ich fühle im oberen brustbereich soetwas wie ein aufploppen. das hört sich völlig doof an aber ich kann es nicht anders beschreiben. es ist sehr unangenehm und oft merke ich schon am morgen das es heute wieder ein schlechter tag wird.
auch beim osteophaten war ich jetzt 3 mal . über meine rückenschmerzen mein er es liegt am magen.und tatsächlich in der ersten sitzung hat er die fastzien am magen bearbeitet und ich verspürte die schmerzen in meinem rücken. meine hausärztin meint das ich stillen reflux habe und das das all mein unwohlsein auslöst. habe aber diese tabletten welche man nehmen soll nicht nehmen wollen weil ich nicht glauben konnte das es daran liegt. habe keinen husten, halsschmerzen und kann auch flach schlafen. vielleicht hat jemand von euch ja erfahrungen mit sodbrennen oder stillem reflux.
seit 5 tagen nehme ich die tabletten ( pantoprazol ) nun doch in der hoffnung das die lösung so einfach ist. bisher keine wirkung aber das soll auch ca 8 tage daueren.
habe nun vor 2 tagen noch ein normales EKG und ein 24 Stunden EKG gehabt aber da war mal wieder alles in ordnung . am montag machen wir ein großes blutbild mit schildrüse und allem drum und dran.
Ich fühle mich als ob meinem körper etwas fehlt. aber an manchen tagen geht es mir super und das verstehe ich nicht.
Wer hat noch beschwerden in der oberen brust und rückenschmerzen und kann diese nicht zuordnen???
Gymnastik und sport tut mir gut aber ich habe den eindruck das am nächsten tag alles noch schlimmer ist.
Wenn es mir schlecht geht dann klopft mein herz nicht schneller ab in meinen ohren viel stärker.

Nuan
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 11 Mär 2021 23:03

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Nuan » 17 Apr 2021 16:12

Keine Probleme, ich habe geschafft alles zu verstehen von daher nicht so schlimm 😂
Klingt ja äußerst merkwürdig das alles 🤔 der Körper ist echt ein Mysterium.
Habe das Gefühl ich könnte auch gleich am frühen Tag spüren ob’s ein guter oder schlechter Tag wird.
Was hast du denn sonst alles abklären lassen?
Zb Roemheld Syndrom. Heißt im Bauch bildet sich zu viel Luft und diese drückt die Organe auch nach oben, die dann aufs Zwerchfell drücken, das wiederum Herzstolpern auslösen kann, außerdem löst dies Schmerzen in der Brust aus die der Angina Pectoris ähneln. Aber auch Atemnot, Kurzatmigkeit, Panikattacken und mehr.

Ich bin jetzt noch in einem gesundheits Forum eingestiegen, welcher aktiv/er ist.
Vielleicht schaust du auch mal vorbei med2-Forum.de (früher med1-Forum...) und da hatte ich einige gute Beiträge zum Thema Herzbeschwerden und mehr gelesen.

Viele Grüße 🤗

Klahasi
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 27 Apr 2021 15:31

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Klahasi » 27 Apr 2021 16:01

Hallo in die Runde,

so leid es mir für euch alle mit diesen Problemen tut, freut es mich ein wenig, dass ich nicht alleine mit der hier beschriebenen Symptomatik dastehe.

Ich fasse meine Geschichte so kurz wie möglich zusammen: ich habe die Probleme bereits seit ca. 20 Jahren. Es liegen eine leichte Skoliose im mittleren Rückenbereich sowie ein etwas ausgeprägterer Rundrücken vor.

Mein Problem bei den Attacken sind nicht Schmerzen, sondern in erster Linie „flatternde“ Rythmusstörungen und die einhergehende Panik.

Bisheriger „Höhepunkt“ war ein Aufenthalt im Krankenhaus, weil mein Herz völlig aus dem Sinus-Rythmus war. Feststellbar war nichts, mit gefühlt letzter Kraft habe ich mir mit einer Qi-Gong Übung selbst helfen können - das Erlebnis hier in Gänze zu schildern würde zu lange dauern.

Ich hample schon so lange mit den Beschwerden herum, dass ich einige Tipps geben kann. Trotzdem gibt es immer noch Dinge, die ich selber fragen möchte. Zum einen: als Ursprungsort fühle ich manchmal eine Partie unterhalb des linken Schulterblattes, manchmal Rippenzwischenräume oder auch die unterste Rippe auf der linken Seite und dann auch wieder Muskelpartien, die gefühlt von oberhalb des linken Schlüsselbeins in den Brustkorb reichen - wie gesagt: gefühlt. Auch der oberste(?) Brustwirbel ist manchmal ein Herd.
Wie kann es sein, dass mir die Ortung so schwer fällt bzw. so wechselhaft ausfällt?

Was mir persönlich hilft:
- Pfefferminzöl (ein Tropfen auf die Zunge) gegen die Panik... generell lindert es die Symptomatik, wenn ich langsamer atme und insbesondere beim Ausatmen die Luft langsamer durch „Pausbacken“ entweichen lasse
- CBD Öl
- langsames Abrollen auf einer Faszienrolle
- gezielter Druck eines Faszienballs in die Kuhle unter dem linken Schulterblatt (mit Eigengewicht gegen Wand stemmen)
- Qi-Gong
- in Rückenlage mit angewinkelten Beinen sanft den Kopf mit dem Kinn nach unten zur Brust ziehen
- Arme Kreisen lassen, wie beim Kraulschwimmen

Mal hilft das eine besser, mal das andere. Ich freue mich auf weiteren Austausch.

LG

Desiree
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 03 Jul 2021 21:55

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Desiree » 03 Jul 2021 22:08

Hallo guten Abend !

Mensch bin ich froh das ich mit meinem herzrasen Panik atemprobleme nicht alleine bin .. Halleluja!!

Lese weiter eure Beiträge

Lieben Gruß

Xenia
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 26 Aug 2021 21:41

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Xenia » 26 Aug 2021 22:00

Hallo ihr lieben ich bin zufällig hier auf die Seite gestoßen und bin echt baff wie viele Leute es mit denn gleichen Problemen es gibt!
Ich habe sehr starke rückenprobleme seit Anfang 2020 dazu sind jetzt Atemnot, Herzrasen, Unwohlsein, Herzstolpern, Panikattacken usw dazugekommen.
Ich würde mich über die Aufnahme in der WhatsApp Gruppe freuen ich bin schon ratlos und weiß nicht mehr weiter.

Liebe Grüße Xenia

lilalilly10471
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 03 Sep 2021 10:30

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von lilalilly10471 » 03 Sep 2021 10:45

Hallo ihr Lieben,
ich bin Lilly, 51 Jahre alt aus Norddeutschland...
wie so viele bin auch ich zufällig auf diese Seite gestossen, als ich bei google mal wieder geschaut habe, woher meine ständigen Schmerzen auf der linken Körperseite herkommen könnten.Dazu kommen Hitzeschübe und ab und zu Taubheitsgefühle in den Fingern.
Organisch alles ok, Kardiologe hat Bluthochdruck und Verkalkungen festgestellt, was aber ansonsten nichts mit den Schmerzen zu tun haben dürfte (dagegen bekomme ich Tabletten).
Beim Orthopäden bin ich auch in Behandlung (da ich einen Bürojob habe und leider nicht viel Sport treibe), vermutet er BWS/HWS Syndrom. Habe schon seit ca. 1 Jahr Massagen/Physio bekommen, aber die Schmerzen gehen nicht weg.
Ich selber komme mir manchmal schon richtig blöd vor, weil ich dann denke, dass der Arzt denkt: was will die denn schon wieder..da ist doch nix ;-)
Aber ich hatte immer Angst, dass es doch das Herz sein könnte....
Ich würde mich auch sehr über die Aufnahme in die Whats App Gruppe freuen.

Ich sehe gerade, dass ich auf Xenias Beitrag geantwortet habe - ich weiß leider nicht, wie man hier einen neuen Beitrag erstellt...hoffe, das ist ok, Xenia ??

Violeta
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 12 Sep 2021 20:17

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Violeta » 12 Sep 2021 20:28

lilalilly10471 hat geschrieben:
03 Sep 2021 10:45
Hallo ihr Lieben,
ich bin Lilly, 51 Jahre alt aus Norddeutschland...
wie so viele bin auch ich zufällig auf diese Seite gestossen, als ich bei google mal wieder geschaut habe, woher meine ständigen Schmerzen auf der linken Körperseite herkommen könnten.Dazu kommen Hitzeschübe und ab und zu Taubheitsgefühle in den Fingern.
Organisch alles ok, Kardiologe hat Bluthochdruck und Verkalkungen festgestellt, was aber ansonsten nichts mit den Schmerzen zu tun haben dürfte (dagegen bekomme ich Tabletten).
Beim Orthopäden bin ich auch in Behandlung (da ich einen Bürojob habe und leider nicht viel Sport treibe), vermutet er BWS/HWS Syndrom. Habe schon seit ca. 1 Jahr Massagen/Physio bekommen, aber die Schmerzen gehen nicht weg.
Ich selber komme mir manchmal schon richtig blöd vor, weil ich dann denke, dass der Arzt denkt: was will die denn schon wieder..da ist doch nix ;-)
Aber ich hatte immer Angst, dass es doch das Herz sein könnte....
Ich würde mich auch sehr über die Aufnahme in die Whats App Gruppe freuen.

Ich sehe gerade, dass ich auf Xenias Beitrag geantwortet habe - ich weiß leider nicht, wie man hier einen neuen Beitrag erstellt...hoffe, das ist ok, Xenia ??
Hallo Xenia,

Ich bin neu hier und habe nun seit fast 3 Jahren einige Symptome die du auch hast. Ich bin erstaunt wieviele auch diese Probleme haben. Ich bin schon aös Hypochonder abgestempelt und das sei alles meine Psyche. Ich habe es so satt das mir keiner helfen will oder kann. Ich würde auch so gerne in die whats app gruppe rein weiss jemand wie es funktioniert?
Lg Violeta

Violeta
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 12 Sep 2021 20:17

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Violeta » 12 Sep 2021 20:33

Hallo an alle Leidensgenossen,
ich bin neu hier und habe mich in einigen Berichten wieder gefunden hier im Forum. Ich habe meine Beschwerden seit fast 3 Jahren nachdem ich die Treppen gefallen bin und schön auf die linke bws und isg geknallt bin, seit dem her nur Probleme teilweise so heftig das ich denke meine letzte stunde hat geschlagen. Die Ärzte nehmen einen nicht mehr für voll. Habe sogar eine psychotherapie gemacht so verrückt wurde ich gemacht.
Ich habe von einer whats app gruppe gelesen und da würde ich auch gerne mit aufgenommen werden, an wen muss ich mich da wenden.
LG Violeta

Arakell1902
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 14 Okt 2021 07:52

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Arakell1902 » 14 Okt 2021 07:54

Ich würde mich der Whatsapp Gruppe gerne anschließen

Annabell
Schulterhilfe-Neuling
Schulterhilfe-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 30 Okt 2021 14:44

Re: Diskussion zum Blogthema: "Unechte" Herzprobleme

Beitrag von Annabell » 30 Okt 2021 14:46

Hallo, gerne würde ich die WhatsApp Gruppe mit rein damit man sich austauschen kann.